Werkarena Basel - Meetingräume und Präsentationsflächen

Werkarena öffnet sich für Stockwerkeigentümer

Mit der Werkarena entsteht in Basel ein Neubauprojekt mit attraktiven Gewerbegeschossen, ausgeklügelter Erschliessung, innovativem Gastro-Konzept sowie attraktiven Möglichkeiten zur Nutzung zentraler Infrastrukturen. Ab März 2018 wird die Vermarktung erweitert: Gewerbe und KMU können Nutzflächen neu auch im Stockwerkeigentum erwerben.

Erfolgversprechende Geschäftsmodelle verlangen attraktive Raumkonzepte. Im Wettbewerb um Fachkräfte müssen auch KMU ein attraktives Arbeitsumfeld bieten. Das Raumkonzept der Werkarena unterstützt diese Herausforderungen in einzigartiger Weise: Sie erschliesst attraktive Gewerbegeschosse mit einem ausgeklügelten Rampensystem und bietet eine gemeinsame Nutzung von Büro-, Sitzungs- und Konferenzräumen sowie Gastronomie.

Rampenzufahrt für Sprinter zu flexiblen Gewerbegeschossen

Die ersten beiden Geschosse der Werkarena werden durch leistungsfähige Rampen für Kleintransporter erschlossen und bieten grosszügige Umlade- und Parkierungsflächen. Die einladenden Geschossflächen lassen eine flexible Nutzung zu – so etwa für Produktion, Lager oder Büroräume. Leistungsfähige Warenlifte stellen die Verteilung im Gebäude sicher.

Werkarena 4.0 als Marktplatz für Ideen

Die oberen Geschosse der Werkarena sind Marktplatz, Forum und Labor für neue Geschäftsmodelle. Ein Gewerbe- und Businesspark bietet voll ausgestattete Arbeitsplätze für die stunden-, tage-, wochen- oder monatsweise Nutzung. Für Veranstaltungen stehen Seminar- und Konferenzräume zur Verfügung, auch die Verpflegung von Gästen und Mitarbeitenden ist rund um die Uhr möglich.

Erstklassige Lage – breit getragenes Projekt

Die Werkarena ist mit öV und direktem Zugang zur A3 bestens erschlossen. Die rasche Erreichbarkeit des Zentrums von Basel wird durch die Nähe zum EuroAirport zusätzlich aufgewertet. Für künftige Stockwerkeigentümer wird sich die direkte Visibilität zur Autobahn besonders auszahlen. Die Werkarena ist eine breit getragene Initiative des Gewerbeverbands Basel-Stadt, Immobilien Stadt-Basel, des Businessparc Reinach, der Steiner AG und smeyers AG sowie weiterer Grossunternehmen.